News

Software in guter Gesellschaft

Mit Schnittstellen zur Lagerverwaltung von Coglas und der Telematiklösung Fleetboard hat Alpha Logistik das Transportmanagementsystem OnRoad als zentrale Applikation für sämtliche Prozesse integriert.

Die Studie bringt es auf den Punkt: „Die Logistik gilt als eine der agilsten Branchen, was die Einführung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien betrifft“. Die zitierte Marktanalyse trägt den Namen „IKT-Anwendungsbereiche in Nordrhein-Westfalen“.

Unter anderem kommt die Ende 2009 veröffentlichte Untersuchung zu dem Schluss, dass für Logistikunternehmen derzeit das Thema Datenintegration besonders hoch im Kurs steht. Dass dies auch für den Süden Deutschlands gilt, beweist die Alpha Logistik GmbH aus der Metropolregion Nürnberg.

Zeitgleich zur besagten Studie hat der unter anderem auf Papierlogistik, Lebensmittel und Baustoffe spezialisierte Dienstleister seine Lagerverwaltung in das Transportmanagementsystem OnRoad von BNS integriert. Wenige Wochen später erfolgte auch noch die Anbindung an die Telematiklösung von Fleetboard.

Auf diese Weise verfügt Alpha Logistik über eine durchgängige IT-Lösung von der Einlagerung, über die Auslieferung bis hin zur Abrechnung und Archivierung – praktisch jede Warenbewegung wird jetzt lückenlos und ohne Medienbrüche elektronisch verarbeitet.

Hohe Transparenz

„OnRoad fungiert dabei als das zentrale System, das bei uns die mit Abstand wichtigste Funktion einnimmt“, erklärt Thorsten Maurer, der bei Alpha Logistik den Bereich IT verantwortet. 30 Lizenzen des Transportmanagementsystems sind bei Alpha Logistik im Einsatz. Drei weitere Installationen befinden sich bei einem der Großkunden, der damit seine Touren selbst verwaltet und komplett an Alpha Logistik übermittelt. Rund 800 Aufträge pro Tag werden so insgesamt mit OnRoad disponiert und abgewickelt. Dazu gehören auch die Palettenverwaltung und die Abrechnung mit Kunden und Subunternehmern. Dabei greift OnRoad auf die unterschiedlichsten Konditionen und rund 90.000 gespeicherte Adressen zurück.

Früher mussten wir die Speditionsaufträge sämtlicher Lagerkunden manuell erfassen

„Früher mussten wir die Speditionsaufträge sämtlicher Lagerkunden manuell erfassen“, so Maurer. Jetzt fließen die erforderlichen Daten der Auslagerungen elektronisch direkt aus dem Lagerverwaltungs-Systems Coglas und stehen in OnRoad für die Disposition bereit.

Nach der Zuordnung aller Sendungen zu den geeigneten Fahrzeugen werden die Informationen komplett mit der genauen Touren-Position an Coglas zurückgemeldet und stehen dort sofort für die Beladung zur Verfügung. Jeder einzelne Auftragsstatus kann zudem mit Hilfe einer eindeutigen und durchgängigen Vorgangsnummer schnell über OnRoad recherchiert und Kundenanfragen schnell beantwortet werden. An der Entwicklung der erforderlichen Schnittstelle war Maurer maßgeblich beteiligt.

IT-Kompetenz als Merkmal

„Neben dem Zeitgewinn profitieren wir jetzt vor allem durch die gestiegene Qualität, denn Übertragungsfehler gehören der Vergangenheit an,“ berichtet der IT-Leiter. Die bisherige Lösung für die Lagerverwaltung bot keine Schnittstelle zu OnRoad. Deshalb werden nach der erfolgreichen Implementierung von Coglas jetzt Schritt für Schritt jeder der 40 Lagerkunden mit insgesamt rund 10.000 Artikeln auf das neue Warehousemanagement umgestellt.

Mit dem Transportmanagementsystem von BNS arbeitet das Unternehmen bereits seit 2003. Damals firmierte Alpha Logistik noch als Richter Logistik GmbH, bevor die Geschäftsführer Alexander Richter und Edgar Oeder die Firma im Oktober 2007 mit neuem Konzept und Namen völlig neu ausrichteten. Die hohe IT-Kompetenz gehört seitdem umso mehr zu den besonderen Merkmalen des mittelständischen Betriebs. „OnRoad hat sich dabei als zukunftsfähige Basis erwiesen, die mit zahlreichen Lösungen nahtlos zusammenarbeiten kann und uns noch viel Potenzial bietet,“ so Maurer.

Integrierte Scanner

Auf Anhieb funktioniert habe auch die Schnittstelle von OnRoad zum Telematiksystem Fleetboard aus dem Daimler-Konzern. Nachdem Alpha Logistik im vergangenen Jahr bereits 30 Lkw mit den mobilen Bordrechnern ausgerüstet hatte, sollen 2010 weitere 30 Stück hinzukommen. Dann werden sämtliche Fernverkehrs-Lkw des Logistikdienstleisters in der Lage sein, Auftragsdaten direkt aus OnRoad zu empfangen und GPS-Positionen, Fahrzeug- und Fahrerdaten sowie Kurznachrichten zu versenden. „Unsere Disponenten und Fahrer werden damit erheblich entlastet“, sagt Maurer. Telefonate würden auf ein Minimum reduziert und auch in diesem Teil der Lieferkette hätten Missverständnisse und Zahlendreher keine Chance mehr.

In diesem Teilprojekt haben wir die uns zustehenden DeMinimis-Zuschüsse investiert

„In diesem Teilprojekt haben wir die uns zustehenden DeMinimis-Zuschüsse investiert“, erklärt Maurer das zweistufige Vorgehen. Der größte Teil der 105 ziehenden Einheiten des Fuhrpark ist mautpflichtig und profitiert vom staatlichen Ausgleichsprogramm. Dadurch seien die Anschaffungskosten für die Fleetboard-Rechner etwas abgefedert worden. Die neuen Geräte sind nicht mehr fest im Fahrzeug montiert, sondern befinden sich in einem Craddle, sind jederzeit herausnehmbar und verfügen über einen Scanner. „Es gab am Markt auch noch andere Telematiklösungen“, meint Maurer.

Aber schließlich achte man bei Alpha Logistik auf eine hohe Investitionssicherheit. Thorsten Maurer: „In diesem Punkt befindet sich Fleetboard in guter Gesellschaft mit BNS und Coglas.“

Downloads Größe
 Software in guter Gesellschaft 1.0 MB

Wenn Sie mehr zu den Produkten der ecovium GmbH erfahren wollen, dann füllen Sie bitte das nebenstehende Formular aus – einer unserer Mitarbeiter wird Sie anschließend kontaktieren. Oder nehmen Sie direkt Kontakt auf:

ecovium GmbH
Willstätterstrasse 10
D-40549 Düsseldorf
Telefon: +49 211 73066 290
vertrieb@bns-software.com